Menu
Terrys Intern : 14.02.
14.02.2018 01:01 ( 1160 x gelesen )

14. bis 16.2. 1862 - Kampf um Fort Donelson/TN. Grant (25 000) hat das Fort auf 3 Seiten eingeschlossen, Foote greift vom Fluß her an. Festungskommandant Floyd verfügt über 13000 bis 15000 Mann und 2 Geschützbatterien.


1861
Keine mir bekannten Aktivitäten
1862
Westlicher Schauplatz:
1.Kampftag (14.) - Die blaue Flotte beginnt das Bombardement, steht jedoch zu dicht vor den gegnerischen Geschützbatterien und muß abdrehen. Die USS Louisville und St.Louis sind beschädigt, Foote hat 54 Mann verloren und ist selbst schwer verwundet.   Wallace geht neben McClernand   in Gefechtsposition bevor ein heftiges Schneetreiben den Angriff vertagt. Während der Nacht bereiten die Rebellen einen Ausbruchversuch vor.
1863
Der westliche Schauplatz:
Die USS Queen of the West bringt auf dem Red River die CSS New Era Nr. 5 auf, läuft unterhalb von Fort Taylor jedoch auf Grund und gerät in Rebellenhand. Die Besatzung läßt sich an Baumwollballen geklammert den Fluß hinuntertreiben und entkommt der Gefangenschaft.
1864
Der westliche Schauplatz:
GenLt. Polk räumt Meridian. Sherman zerstört die Stadt (Krankenhäuser eingeschlossen) mit System, 115 mi Schienenwege in Umkreis und 20 Lokomotiven. Von Smith fehlt weiterhin jede Spur. • Seymour stößt von Jacksonyille/FL entlang der Florida, Atlantic & Gulf RR nach Westen vor.
1865
Östlicher Schauplatz
Sherman geht über den Congaree River.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*