Menu
Terrys Intern : 02.03.
02.03.2018 01:01 ( 1431 x gelesen )

1861
Keine mir bekannten Aktivitäten
1862
Westlich des Mississippi:
Die Blauen geben Albuquerque/NMT auf.
1863
Keine mir bekannten Aktivitäten
1864
Der östliche Schauplatz:
Fitz Lees Reiter verlegen Dahlgren während der Nacht den Weg. Dahlgren wird unterhalb von Walkerton/VA erschossen, 100 Yankeereiter geraten in Gefangenschaft. Die Meldung aller Meldungen ist, daß an Dahlgren Papiere gefunden wurden, nach denen der Kilpatrick-Dahlgren-Raid das Ziel hatte, Präsident Davis zu töten und Richmond in Brand zu stecken (so jedenfalls die Südstaaten-Version).
1865
Der östliche Schauplatz:
Güster (5 000] reitet bei Waynesborough einen Angriff gegen Early (2 000, 11 Geschütze], Das Gros der Rebellen ergibt sich, Early kann entkommen und geht nach Petersburg (wo er am 30.3. seines Kommandos enthoben wird). Das Shenandoahtal, Aufmarschstraße von Lees Invasionsarmeen, Dreh- und Angelpunkt der Kämpfe um Richmond, bleibt bis Kriegsende in Yankeehand. • Shermans XX. Korps rückt in Chesterfield/SC ein. • Robert E. Lee hat seine Armee im Kampf um Petersburg erschöpft und schlägt Grant ein Treffen vor.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*