Menu
Terrys Intern : 02.05.
02.05.2018 01:47 ( 1405 x gelesen )

02.05.
1861
Keine mir bekannten Aktivitäten
1862
Keine mir bekannten Aktivitäten
Östlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
1863
Westlicher Schauplatz:
„To beautiful to burn": Grant verschont Port Gibson, da es - so die Legende - „zu schön zum Nieder­brennen" ist. • Die Rebellen räumen Grand Gulf am Mississippi. • Grierson trifft nach einem der gelungen­sten Reiterunternehmen in Baton Rouge ein.
Östlicher Schauplatz:
2. bis 4.5. - Schlacht bei Chancellorsville. Taktische Offensive Lees (48 000) gegen Hooker (70 000).
1. Kampftag (2.) - Lee verwickelt Hookers auseinandergezogene Hauptarmee in Ablenkungsgefechte, wäh­rend Stonewall Jackson, von einem Einheimischen über verschwiegene Pfade geführt, mit 25 000 Mann In­fanterie und Artillerie die rechte Yankeeflanke umgeht. Hooker, der Jacksons Flankenmarsch - tatsäch­lich einer der brillantesten Schach­züge des Kriegs — für eine Flucht­bewegung hält, hat keine Kavallerie vor Ort, die den Gegner observieren kann. Devens ist betrunken, Howard hält einen Angriff aus dem dicht verbuschten Westen für ausgeschlossen. Schurz ist der einzige General, der Jacksons Manöver richtig liest und 2 Brigaden unter Schimmelpfennig und Krzyzonowski bei der Wilder­ness Kirche entsprechend postiert. Gegen :1730 — die Blauen sind gerade beim Essenfassen - wird Howards nach Süden ausgerichtetes XL Korps (12 000) vom grellen Kriegsgeschrei aus dem Westen überrascht.
Kugeln, Granaten, Vollkugeln, case-shots und Spitzgeschossen gezogener Kanonen standen. Ich ritt beständig unter den Leuten hin und her, und obgleich mein Rock durchsiebt ist, blieb ich unberührt. Nun wollte ich mit dem Bajonette vorstürmen, um, wenn auch mit furchtbaren Opfern, den Feind aufzuhalten, nahm die Fahne aufs Pferd und rief 'Hurrah, charge bajonett!' ... Die Leute stan­den und feuerten, aber zum Bajo­nettangriff ließen sie sich nicht bewe­gen." FRIEDRICH HECKER, Oberst der Nordarmee.
Jacksons konzentriertem Angriff fal­len Leopold von Gilsas und Adolphus von Buschbecks Brigaden, Dieckmanns, Wiedrichs und Dilgers Batterien zum Opfer. Heckers „deut­sches" 82. Illinois verliert 155 Tote und Verwundete.
„Schurz und Schimmelpfennig taten ihr Möglichstes, die Truppen zu rallieren. Zehn Schritte hinter Schurz wurde Dessauer erschossen ... Kein Korps der Welt von so geringer Zahl und solcher Aufstellung hätte den Feind aufhalten können ... Was Hooker mit seiner Masse nicht ver­mochte, mutet man einem durch sein und Howards Verschulden überrum­pelten schwachen Korps zu." FRIEDRICH HECKER
Das XL Korps flüchtet entlang der Plank Road nach Chancellorsville. Bei Einbruch der Dunkelheit -Hooker und Howard bauen an einer neuen Front — wird Stonewall Jack­son während eines Aufklärungsritts von eigenen Soldaten versehentlich angeschossen. Da auch A.P. Hill ver­wundet ist, übernimmt Stuart Jack­sons Kommando.
1864
Westlich des Mississippi:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Westlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Östlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
1865
Präsident Johnson, der Jeff Davis eine Mitschuld am Tod Lin­colns gibt, setzt für seine Gefangen­nahme ein Kopfgeld von $100000 aus (tatsächlich hält Davis Lincolns Ermordung neben der Niederlage für die folgenreichste Katastrophe des Südens).


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*