Menu
Terrys Intern : 04.05.
04.05.2017 01:01 ( 1259 x gelesen )

04.05.
1861
Westlich des Mississippi:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Östlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
1862
Westlich des Mississippi:
Sibleys Arizona-Brigade, von 3 700 auf halbverhungerte 1700 Mann geschrumpft, trifft in El Paso/TX ein.
Westlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
 Östlicher Schauplatz:
Die Potomac-Armee besetzt Yorktown: McClellan fällt die Stadt ohne größere Kampfhandlung zu, doch die Belagerung hat ihn 4 Wochen gekostet. • BrigGen. George Stoneman trifft bei Fort Magruder, 2 mi östlich von Williamsburg, aufhef­tigen Widerstand und wartet Ver­stärkung durch BrigGen. Fightingjoe Hooker ab. Die Blauen werden lange genug aufgehalten, damit sich Johns­tons Hauptarmee ordnungsgemäß zurückziehen kann.
1863
Westlich des Mississippi:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Westlicher Schauplatz:
Die USS Albatross wird auf dem Red River vor Fort De Russy/LA schwer angeschlagen.
Östlicher Schauplatz:
3. Kampftag (4.) - Hooker, um Chancellorsville mit dreifacher Über­macht gegen Stuart (25 000), hat die Kontrolle über das Kampfgeschehen verloren und befiehlt den Rückzug über den Rappahannock. McLaws, Anderson und Early greifen Sedg-wick bei der Salemkirche zwischen Fredericksburg und Chancellorsville an. Sedgwick setzt sich in der Nacht über den Rappahannock ab.Die Schlacht bei Chancellorsville, die Hooker über 17000, Lee knapp 13 000 Mann kostet, endet mit der totalen Niederlage der Union (einzu­schränken ist, daß nur der Norden Opfer dieser Größenordnung verkraf­ten kann). Die blauen Generäle schie­ben die Schuld den „feigen Deut­schen" zu. Das XI. Korps hat 2 400 Mann verloren, wird das böse Wort vom „Flying Dutchmen" trotzdem nie mehr los.„Der ganze Norden tröstet sich über die Niederlage mit dem Bewußtsein, daß die Deutschen sie verschuldet hätten ... Da die Bundesgeneräle, welche von Lee und Jackson als unfähige Stümper verlacht werden, natürlich lauter Feldherren ersten Ranges sind, so muß dem Volk ein Sündenbock vorgeführt werden. Die Kriegskorrespondenten, welche in erster Linie Geschichte machen, fan­den ihn in den deutschen Soldaten." FRIEDRICH KAPP
1864
Westlich des Mississippi:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Westlicher Schauplatz:
Keine mir bekannten Aktivitäten
Östlicher Schauplatz:
„On to Richmond": Die Poto­mac-Armee setzt über den Rapidan und versucht, Lees Flanke zu umge­hen. Ewell und A.P. Hill (II. und III. Korps) vermeiden den Kampf auf offenem Gelände. Bei Chancellorsville kommt es zum kurzen Gefecht.
1865
Lincoln wird in Springfield/IL beigesetzt. • E.R.S. Canby nimmt in Citronelle/AL die Kapitulation der Generäle Taylor und Forrest entge­gen. • Scharmützel bei Lexinton/MO.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*