Menu
Terrys Intern : 01.06
01.06.2018 01:00 ( 823 x gelesen )

01.06.
1861:
Keine mir bekannten Aktivitäten
1862
Östlicher Schauplatz:

Bei Seven Pines werden dieKämpfe am frühen Morgen wieder
aufgenommen, erneut verdirbt Longstreet das eigene Konzept. Die
Grau
en bleiben an der verstärkten Front des Gegners hängen, Robert E.
Lee, der das Kommando von G.W. Smith übernommen hat, bricht die
Kampfhandlung
en ab und zieht sich auf seine Ausgangspositionen zu-
ck. Die Schlacht am Chickahominy, ein taktischer Sieg McClellans, hat
di
e Union 5 030, den Süden 6 130 Mann gekostet. In Richmond, in den
n
ächsten Tagen ein riesiges Feldhospital, setzt sich eine Karawane
aus Ambulanzwagen und Pferdekarren in Bewegung, um die Toten und
V
erwundeten zu bergen .• Lincolns "Falle" schnappt nicht zu: Old Baldy
Ewell liefert Frernont westlich von Strasburg ein Hinhaltegefecht, das
d
en Rückzug der Hauptarmee deckt. Jackson läuft 3 feindlichen Kolonnen
(
35000) davon.
1863
Östlicher Schauplatz:
Andersons Rebellen laufen bei Cold Harbor (zu Fuß und nicht selten
ohne S
chuhe) gegen Sheridan an. Wright und Smith eilen den blauen
Re
itern zu Hilfe, die Yankees verlieren 2600, die Rebellen 2400 Mann.
1864
Westlicher Schauplatz:

Stonemans Reiter nehmen Allatoona Pass, durch den die W&A
Bahnlinie führt. Schießereien bei Marietta/GA. • BrigGen. Samuel D.
Sturgis
verläßt Memphis mit 4 800 Infanteristen, 3 300 Reitern (unter
Benjamin H. Grie
rson) und 20 Geschützen, um dem in Mississippi
operierend
en Forrest das Handwerk zu legen.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*