Menu
Terrys Intern : 24.06.
24.06.2018 01:00 ( 834 x gelesen )

1861
Westlich des Mississippi:
Geplänkel bei Jackson/MO
1862
Östlicher Schauplatz:
Rebellen testen McClellan bei Mechanicsville. Lee läßt zwischen
der Potomac-Armee und Richmond 25000 Mann und schickt das Gros
seiner Armee gegen McClellans Rechte.
1863
Westlicher Schauplatz:
Die Cumberland-Armee stößt über Shelbyville/TN nach Manche-
ster vor. Bei Bradyville/TN kommt es zu Kampfhandlungen.
Östlicher Schauplatz:
Ewell rückt in Chambersburg/PA ein. Der General mit dem
Holzbein hat von Grant gelernt und lebt mit seinen Soldaten vom besetz-
ten Land. (Eine Kampfmaschine wie die Nord-Virginia-Armee wird wö-
chentlich von 1 500 Rindern am Gehen gehalten.) Das Konzept macht
vom Nachschub unabhängig, die schlimmen Rebellen in Pennsylvania
jedoch nicht beliebter .• Differenzen über strategische Grundfragen führen
zur Vertrauenskrise zwischen Hooker, Hancock und Stanton.
1864
Westlich des Mississippi:
In Arkansas kommt es nach Pine Bluff, Waldron und Lewisburg
zu Schießereien bei Fayetteville.
Östlicher Schauplatz:
Rebellenreiter greifen Sheridan bei St. Mary's Church an.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*