Menu
Terrys Intern : 11.07.
11.07.2018 01:00 ( 1074 x gelesen )

1861
Östlicher Schauplatz:
- Ohio- und Idaho-Regimenter unter Rosecrans (2000) greifen im strömenden Regen Obstlt. Iohn Pegram (1320) am Rich Mountain an. Die Grauen weichen zurück, McClellan (6000) blockiert den falschen Fluchtweg und läßt sie entkommen. BrigGen. Morris (4000) zwingt
Bri
gGen. Robert S. Garnetts bunt zusammengewürfelte Rebellentruppe (3000) vom Laurel Hill. McClellan, der mit dem bisher verlustreichsten Gefecht die Grundlage für die Sicherung der Region West-Virginia legt, hat 61, Garnett rund 300 Mann verloren. McClellan schickt BrigGen. Iacob D. Cox (2 900) gegen Henry A. Wise im Kanawhatal.
1862

Östlicher Schauplatz:
Zu den Konsequenzen, die Lee aus den Seven Days zieht, gert die Entlassung GenMaj. Hugers.
Schießereien bei Williamsburg/V A.

1863
Westlicher Schauplatz:
Sherman belagert Jackson.
Östlicher Schauplatz:
Strongs Scheitern an den Brustwehren der Battery Wagner kostet das 7. Connecticut, 9. Maine und
76. Pennsylvania 108 Mann.

1864
Östlicher Schauplatz:
Early erreicht Forts und Erdwerke des äußeren Sicherungsgürtels von Washington. Die Verteidiger der Metropole verfügen über 20000 Mann (darunter zahlreiche invalide Veteranen), 760 Kanonen und 74 Mörser.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*