Menu
Terrys Intern : 27.Oktober
27.10.2017 01:00 ( 1316 x gelesen )

1861:
Westlicher Schauplatz:

Bei Spring Hill/MO kommt es zu kleineren Aktionen
1862:
Westlich des Mississippi
:
Gen. Weitzel bringt bei Labadieville/LA 200 Gefangene Rebellen ein.
1863:
Westlich des Mississippi:

Brig.Gen Hazen greift Browns Ferry am Tennessee. Anschließend zeigt der Indianerkämpfer im Lokkout Creek Tal Präsenz.
1864:
Westlich des Mississippi:

„Bloody Bill“ Anderson (CS) reitet bei Orrick im Ray County/MO in einen Hinterhalt und wird erschossen.
Westlicher Schauplatz:
Gen. Hood(CS) testet die Garnison in Decatur/AL
Östlicher Schauplatz:
Gefecht bei Brugess´ Mill:
Gen Hancock, Gen. Park und Gen Warren (US 20000Mann) greifen die South Side RR und die Boydton Plank Road (zwei wichtige Nachschubwege Gen Lee´s) an. Die Operation ist schlecht koordiniert. Gen. Cadmus (CS) kann Parke und Warren am Hutcher´s Run aufhalten, die Gen. Mahoe und Heth sowie Hamptons Reiterei schlagen Hancock zurück. Der taktische Saustall kostet den Norden 1770 Mann. Die Verluste des Südens sind nicht bekannt.
Butler greift Gen. Longstreet(CS) an der Darbytown Road an, verliert das Gefecht und 600 Mann.
Marine:
Lt. Cushing führt auf dem Roanoke River einen Torpedoangriff auf die CSS Albemarle durch. 13 Yankees werden getötet oder verwundet. 2 Yankees entkommen. Darunter auch der Lt. Die CSS Albemarle sinkt.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*