Menu
Terrys Intern : 13.07.
13.07.2018 01:00 ( 1052 x gelesen )

1861
Östlicher Schauplatz:
BrigGen. Garnett, ehern. Ausbilder in West Point und wie McClellan Mexikoveteran, versucht
b
ei weiterhin regnerischem Wetter über den Cheat Mountain ins Cheat River- Tal zu entkommen. Von Morris eingeholt, als er die zurückhängende Wagenkolonne bei Corrick's Ford deckt, fällt Garnett als erster General des Kriegs .• Bei Beverly ergeben sich 555 Rebellen aus Pegrams Kommando .• Richmond steht kopf: Unter Garnetts am Laurel Hill geschlagenen Truppen sind die Richmond Blues (46. Virginia) mit den Söhnen der High Society der Stadt.
1862
Westlicher Schauplatz:
Forrest überllt die Unionsgarnison Murfreesboro/TN (1 040), zerstört den Schienenstrang nach Nashville und kann entkommen. Der Süden hat 150, die Union 890 Mann verloren (worunter 800 Gefangene sind).
Östlicher Schauplatz:
Pope schiebt sich zur Entlastung McClellans zwischen die Rebellen und Washington. Lee sieht in Pope die größere Gefahr und schickt Stonewall Jackson (13000) nach Gordonsville/VA an der Bahnlinie Richmond - Shenandoahtal.
 1863
Östlicher Schauplatz:
Lee läßt 2 Div. in Falling Waters zurück und setzt mit seiner Hauptarmee und einigen tausend in und um Gettysburg gefangenen Yankees über den Potomac.
 1864
Westlicher Schauplatz:
A.I. Smith steht im Raum Harrisburg- Tupelo.
 Östlicher Schauplatz:
Early, der Washington nicht erobert, jedoch in helle Aufregung versetzt hat, kommt aufgrund des mitzuschleppenden Beuteguts nur langsam voran.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*