Menu
Terrys Intern : 27.07.
27.07.2017 01:00 ( 955 x gelesen )

1861
Westlich des Mississippi:
Lyndes Yankees füllen ihre Feldflaschen mit Whiskey, evakuieren Fort Filmore/NMT und fallen den Reitern der 2. Texas Mounted Rifles südlich von Augustine Springs buchstäblich in die Hand.
Westlicher Schauplatz:
BrigGen. William S. Rosecrans übernimmt den US-Wehrbereich Ohio mit dem westlichen Virginia.
Östlicher Schauplatz:
McClellan, den Rich Mountain zum "jungen Napoleon" macht, löst McDowell, den Verlierer von Bull Run ab.
1862
Östlicher Schauplatz:
A.P. Hill (13000) stößt bei Gordonsville zu Jackson.
1863
Östlicher Schauplatz:
John Mosby operiert in der Blauen Etappe
1864
Westlicher Schauplatz:
GenMaj. Howard übernimmt McPhersons Tennessee-Armee. Hooker, der Howard für die Katastrophe von Chancellorsville verantwortlich macht, tritt aus Protest als KomGen. des XX. Korps zurück. Sherman schickt die Reitergeneräle George Stoneman (6500) und Edward M. McCook (3500) gegen die lerzten intakten Bahnverbindungen Atlantas. Stoneman soll nach erfolgreicher Mission nach Macon und Andersonville weiterreiten um rund 30000 unter unmenschlichen Bedingen festgehaltene Yankeesoldaten zu befreien, doch Shermans Befehle sind nur so gut wie seine Reitergeneräle.

Östlicher Schauplatz:
Hancock, mit Sheridan über dem James, um von Burnsides Angriff abzulenken, trifft bei Darbytown zwischen Richmond und Petersburg auf engagierten Widerstand und verliert 330 Soldaten.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*