Menu
Terrys Intern : 30.07.
30.07.2017 01:00 ( 882 x gelesen )

1861
Östlicher Schauplatz:
Cox besetzt Gauley Bridge/ wv.  Butler, im "Besitz" von rund 1 000 entlaufenen Sklaven, stellt in Washington die Frage nach ihrem Status: Sind sie frei oder Eigentum der Armee?
1862
Westlicher Schauplatz:
Die Rebellen verlieren im Kampf gegen Reiter des 9. Pennsylvania vor Paris/KY 60 Mann.
1863
Keine mir bekannten Aktivitäten
1864
Westlicher Schauplatz:
Wheeler reibt Edward M. McCooks Kolonne bei Lovejoy's Station auf (Sherman, der absolut
nichts von seinen Kavalleristen hält, fühlt sich in seinem (Vorurteil bestätigt).
Östlicher Schauplatz:
Schlacht am Petersburger Krater. Gegen 04:45 gehen 4 Tonnen Schießpulver der Stollenbauer hoch.
Lee verliert 278 Mann und eine Artilleriebatterie. Die Explosion bricht einen Krater von 170 x 60 x 30 Fuß auf, doch Planungsfehler und die schnelle Reaktion der Rebellen retten die Stadt. Anstatt die Wirkung der Explosion militärisch zu nutzen, vergeuden die Blauen viel Zeit damit, den Krater als Spektakel zu bewundern. Ledlie und Ferrero sind zu betrunken, um einen Angriff zu führen, der Virginier William Mahone schlägt ab 08:00Uhr zurück. Burnsides IX. Korps verliert 3 800 Mann, darunter auffallend viele Farbige, die gefallen sind oder ermordet wurden • McCausland (2 600) reitet in Chambersburg im Cumberland Valley ein und fordert von der Bevölkerung $500 000 in Greenbacks (bar) oder $100000 in Gold. Als die Summe nicht aufzubringen ist, wird der Ort, der Iohn Brown als Stützpunkt vor dem Angriff auf Harpers Ferry diente, geplündert und niedergebrannt. Der Schaden beläuft sich auf $1,5 Millionen.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*