Menu
Terrys Intern : 05.08.
05.08.2017 01:00 ( 1001 x gelesen )

1861
Westlich des Mississippi:
Nathaniel Lyon, vom ehemaligen Texas Ranger Benjamin McCulloch(5000) und GenMaj. Old Pap
Pice (8000) bedroht, weicht nach Springfieldgfield/MO aus.
Marine:
Die USS Vincennes bringt vor Floridas Küste den Blockadebrecher Alvarado auf.
1862
Westlicher Schauplatz:
 Gen.Maj.John C. Breckinridge (2600) greift Baton Rouge/LA an, das Panzerschiff CSS Arkansas, das seine schwimmende Artillerie stellen soll, verspätet sich. Brig.gen. Thomas Williams (2500), West Pointer Jahrgang 37, kann die Stadt mit Hilfe der Kanonenbootflotte halten, wird jedoch tödlich verwundet. Die Blauen verlieren knapp 400(darunter Lincolns Schwager Oberst Alexander A. Todd), die Grauen 450 Mann. Breckinridge zieht sich nach Port Hudson/LA zurück.
1863
Östlicher Schauplatz:
BrigGen. William W. Averell, mit den Sporen des Indianerkämpfers, bricht zu einer Exp. durch West-Virginia auf.
Marine:
Die CSS Alabama bringt vor dem Kap der guten Hoffnung die Sea Bride auf.
1864
Westlicher Schauplatz:
Damm the torpedoes! Full speed aliead!": Die USS Tecumseh dringt in die Mobile Bay ein, läuft
auf eine Seemine und nimmt 94 Blaujacken mit in die Tiefe. Farragut gurtet sich am Großmast des Flaggschiffs USS Hartford fest und brüllt seinen berühmten "Damn the torpedo"Befehl. Die CSS Tennessee gibt nach kurzem Kampf auf, die CSS Gaines sinkt, die USS Philippi wird außer Gefecht gesetzt. Mobile/AL, mit dem einzigen Seehafen Alabamas, bleibt vorerst in Rebellenhand, doch Farragut blockiert seine Zufahrt.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*