Menu
Terrys Intern : 13.09.
13.09.2018 01:00 ( 859 x gelesen )

1861: Westlich des Mississippi:
Gen. Sterling Price (CS) belagert Lexington am Missouri. Gen. Fremont (US) der 20.000 Blauröcke im Umkreis von ein paar Tagesmärschen um Lexington stehen hat, versäumt die Verstärkung
Mulligans. Bei Boonville verlieren die Rebellen 13 Mann.
Östlicher Schauplatz:
Brig.Gen. Henry Jackson kann trotz allem Cheat Summit nicht nehmen.
1862: Östlicher Schauplatz:
Damen werfen Blumen, Männer stehen Spalier als McCellan durch Frederick zieht. Er verspricht die Rebellen zu schlagen oder nach Hause zu gehen. Der Rest ist Selbstläufer. Nach Aktionen bei Martinsburg, Westeon, Fayetteville, Gauley und Hurrikan Bridge schlägt „Old Blizzard“ Gen. Loring die Blauen bei Charleston/WV.
1863: Westlicher Schauplatz:
Gen. Rosecranz(US) hat den Eindruck dass Bragg kämpfen will und ruft den 57 Meilen weiter südlich operierenden McCook zurück.
Östlicher Schauplatz:
Meade (US) besetzt Culpeper. Lee zieht sich über den Rapidan zurück. Schiessereien bei Brandy Station.
1864:
Sheridan kämpft am Bunker Hill und am Opequon Creek.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*