Menu
Terrys Intern : 22.09.
22.09.2018 01:00 ( 872 x gelesen )

1861:
Westlich des Mississippi:
Nach dem Sieg bei Lexington laufen „Old Pope“ die Soldaten davon. Sie kehren nach Hause zurück um die Ernte einzubringen.
Westlicher Schauplatz:
A.S. Johnston will in Tennessee 30.000 Freiwillige werben.
1862:
Östlicher Schauplatz:
Der Norden erobert Harpers Ferry zurück.
Westlicher Schauplatz:
Bragg steht in Bradstown, Buell rückt auf Luisville vor. Yankees erobern Munfordville zurück.
1863:
Westlich des Mississippi:
Colonel Shelby (CS) bricht in Arkadelphia zum längsten Raid des Krieges auf. Er legt bis zum 3.11. insgesamt 1500 Meilen zurück.
Westlicher Schauplatz:
Geplänkel vor Blountsville TN .
Östlicher Schauplatz:
Aktionen bei Warrenton und Centerville VA.
1864:
Westlich vom Mississippi:
Gen.Price(CS) rückt weiter vor.
Östlicher Schauplatz:
Schlacht von Fisher´s Hill: Sieg für den Norden. Verluste Süd: 1230 Mann Nord: 530 Mann.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*