Menu
Terrys Intern : 01.November
01.11.2017 01:01 ( 1244 x gelesen )

1861:
Östlicher Schauplatz:
Die US-Flotte wird vor Cape Hatteras, einer der gefürchteten Küstenstrecken der Welt auseinandergetrieben. Mehrere Schiffe und der Großteil der Landungsboote gehen verloren.
Rosecrans (US) schlägt Floyd bei Gauley Bridge. Das heutige West Virginia sieht noch viele Kämpfe, doch der blaue Sieg markiert die Alleghenies (Teil der Appalachen) als Grenze zwischen Nord und Süd.
1862:
keine dokumentierten Aktivitäten
1863:
Westlich des Mississippi:
Banks rückt auf Brazos Island am Rio Grande ein.
Westlicher Schauplatz:
Gen. Sherman(US 17000 Mann) steht am Tennessee River.
1864: 
Westlicher Schauplatz:
Forrests „Marine“ fährt in Richtung Johnsonville/TN, Forrests Reiter ziehen am Tennesseeufer auf gleicher Höhe mit. An Bord der gekaperten Venus haben die Rebellen ihre Schuh-Beute und die schweren Feldgeschütze untergebracht.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*