Menu
Terrys Intern : 30.November
30.11.2020 01:01 ( 1106 x gelesen )

1861:
Keine mir bekannten Aktivitäten.
1862:
Westlich des Mississippi:
Bei Harrisons,- Cass,-Pine,- Huntsvill, Lamar und Carthage ist es zu Aktionen gekommen. 300 Yankees ergaben sich am Beaver Creek, doch alles im alle n war es ein ruhiger Monat.
Östlicher Schauplatz:
Stonewall Jackson(CS) erreicht Fredericksburg und gräbt sich neben Lee und Longstreet ein.
1863:
Östlicher Schauplatz:
Gen. Meade, von einem Kälteeinbruch zum Abbruch des Mine Run-Feldzuges gezwungen, marschiert ins Winterlager.
1864: 
Westlicher Schauplatz:
Schlacht bei Franklin/TN 15 Ml. Südlich von Nashville.
Hood (CS 22000) geht frontal gegen Schofield (US 20000) vor. Die Rebellen greifen die Stellung 13 mal an. Forrest kämpft bis ihm die Munition ausgeht und Cleburne , dem ein Durchbruch gelingt, bleibt in einem starken Gegenangriff stecken. Auf dem Schlachtfeld fallen 6 graue Generale, darunter Cleburne, 5 weitere werden verletzt. Die Yankees ziehen sich gegen Mitternacht nach Nashville zurück. Hoods Offensivtaktik hat dem Süden 1750 Tote 3800 Verletzte und 1100 Vermisste gekostet. Die Gegenseite verliert 2330 Mann.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*