Menu
Terrys Intern : 12.Dezember
12.12.2020 01:02 ( 1277 x gelesen )

1861:
Westlich des Mississippi:
Scharmützel vor Charleston/MO.
1862:
Westlicher Schauplatz:
Die USS Cairo, eine vonPook's „Schildkröten", läuft im Yazoo River auf eine Mine und sinkt.
Östlicher Schauplatz:
Die Potomac-Armee geht ungestört über den Rappahannock und verbringt die Nacht damit, die historische Stadt (in der George Washingtons Mutter lebte und Präs. James Monroe arbeitete) zu plün­dern. Lee steht mit 75 000 Mann und 300 Geschützen - Longstreets I. Korps (die Div. McLaws, Woods, R.H. Andersons, Picketts und Ransom; und Jacksons II. Korps (A.P. Hill. D.H. Hill, Ewell, Taliaferro und Stuarts Kavallerie) - entlang einer mi langen Linie zwischen dem Rappahannock und Massaponax Creek
1863:
Östlicher Schauplatz:
Bei Strasburg kommt es zu Scharmützel, größere Aktionen ver­bietet das Winterwetter.
1864: 
Westlicher Schauplatz:
Reitergeneral Stoneman (4 000) bricht in Knoxville/TN zum Offensivstoß nach Südwest-Virginia auf. • Thomas will Hood angreifen, sobald sich das Wetter bessert.
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*