Menu
Terrys Intern : 08.Oktober
08.10.2018 01:00 ( 1402 x gelesen )

1861:
Westlich vom Mississippi:

Gen. Price(CS) muss sich wegen Nachschubproblemen in den Südwesten Missouris zurück.
Westlicher Schauplatz:
Gen.Anderson gibt den Wehrbereich Cumberland aus Gesundheitlichen Gründen an gen. Sheridan ab.
1862:
Westlicher Schauplatz:

Schlacht von Perryville.
Gen. Bragg (CS) 16.000 Mann, trifft auf Gen. Thomas (US) 36.000 Mann entlang der Chaplin Hills. Sheridans Angriff am Morgen bringt den Norden Strategische Vorteile. Sie bauen die Unionsflügel aus und durchstoßen die Mitte der Rebellen, während Gen. Polk(CS) die linke Flanke des Feindes aufrollt. Verluste bei Einbruch der Nacht: Nord: 4200 Mann darunter Gen. Terrill ein Sympathisant des Nordens aus Virginia. Süd: 3300 Mann.
1863:
Westlich vom Mississippi:

Col. Shelby (CS) überfällt Warsaw/MO und nimmt der dortigen Garnison 30 Wagenladungen Waffen, Munition und Verpflegung ab. Anschließend zerstört er mehrere Meilen Geleise der örtlichen Bahn.
Westlicher Schauplatz:
Gen. Wheeler (CS ehem. Terry Ranger) operiert vor Farmington/TN.
1864:
Keine dokumentierten Aktivitäten
1865:
Kriegsende


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
bottom
Impressum ©Terrys-Ranger-Rottenburg   Datenschutzerklärung
Design by AsWebservice   01751950216
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*